Leicht, platzsparend und hygienisch – Ein Traum für mobile Friseure

Coif'hygiene's Blog

Zubehör für Heimfriseure

Viele Menschen können krankheitsbedingt oder aufgrund ihres Alters ihre Wohnung nicht verlassen und sind auf Heimfriseure angewiesen. Andere hingegen gönnen sich einfach gerne den Luxus, zu Hause vom Friseur ihres Vertrauens gestylt zu werden.

Damit das Haareschneiden zu Hause nicht zum Haareraufen wird, braucht ein mobiler Friseur die entsprechende Ausstattung. Schließlich soll der Kunde, der ein Mindestmaß an Hygiene erwartet und seine Wohnung sauber hinterlassen haben möchte, verwöhnt werden und sich auf den nächsten Besuch freuen können.

 

Einfacher, platzsparender Transport

Je mehr Kunden ein mobiler Friseur pro Tag hat und je weiter er fahren muss, um diese zu besuchen, desto weniger Zeit hat er meist für die Reinigung seiner Arbeitsausrüstung und desto umständlicher wird es mit dem Transport derselbigen. Um Berge feuchter Handtücher und Umhänge im Kofferraum zu vermeiden, gibt es innovative Einwegtextilien, die speziell an die Bedürfnisse mobiler Friseure angepasst sind.

Viele Heimfriseure nutzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 390 weitere Wörter

WISSENSWERTES ÜBER MASSAGE

Caractere Hostellerie's Deutschland

Die Massage erfreut sich in Deutschland, aber auch in vielen anderen Ländern, großer Beliebtheit. Egal ob aus gesundheitlichen Gründen gegen Schmerzen verschrieben, oder zur Entspannung im Wellnessurlaub, Massage hat fast immer eine positive, entspannende Wirkung. Hier einige Fakten übers Massieren.

Geschichte:

Das Wort „massieren“ kommt aus dem Arabischem und heißt übersetzt: „berühren/belasten“. Die ältesten Aufzeichnungen zur Massagetechnik stammen von dem Chinesen Huáng Di ca. 2600 v. Chr. Diese, aus dem asiatischem Raum stammenden Techniken, wurden durch den griechischen Arzt Hippokrates in Europa verbreitet. Zu medizinischen Zwecken, wurden sie besonders bei den Gladiatoren im Römischen Reich angewendet. Zum Ende der Antike nahm das Interesse an der Massage ab.

Ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts ist es vor allen Dingen den Ärzten Paracelsus und Paré zu verdanken, dass die Kunst der Massage wiederentdeckt wurde. Ab da an entwickelten sich viele verschiedene Formen der Massage.

Formen:

Heute gibt es viele verschiedene Formen der…

Ursprünglichen Post anzeigen 300 weitere Wörter

Einweg-Slipper, Frotteepantoffeln, Wellnesspantoletten und Badesandalen

Coif'hygiene's Blog

Unsere Auswahl an praktischen Frotteeschuhen für Schönheitsinstitute, Massagestudios, Wellnesszentren, Hotels und alle anderen, die ihre Kunden gerne verwöhnen.

Wellness-Slipper Standard

Diese Einmal-Slipper sind nicht nur für Hotelaufenthalte gedacht, sondern auch für Spa-Anwendungen (Sauna oder Massagen etc.) und Kosmetikbehandlungen geeignet.

Die Einmalpantoffeln sind aus weichem, sehr leichtem Stoff hergestellt. Die Sohle ist aus stabilem, mit Stoff überzogenem Karton, an der Oberseite dünn gepolstert und an der Unterseite gummiert. Diese Wellnessschuhe sind also rutschfest, sollten aber dennoch nicht an allzu feuchten Orten, wie zum Beispiel in Schwimmbädern verwendet werden.

Vorne geschlossen bieten sie auch kleineren Füßen guten Halt.

Da die Einmal-Pantoffeln paarweise verpackt sind – es gibt jeweils einen rechten und einen linken Schuh- kann jedem einzelnen Kunden sein eigenes Paar und somit eine maximale Hygiene garantiert werden.

Das Standardmodell ist in der Farbe weiß und in zwei verschiedenen Größen erhältlich: Die kleineren bis Schuhgröße 43 und die größeren Einmalpantoffeln bis…

Ursprünglichen Post anzeigen 353 weitere Wörter

Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Was Sie vorbeugend gegen Viruswarzen tun können und wie Sie diese behandeln Plantar Warzen (Verruca plantaris) und Fußpilz (Trichophyton Fußpilz) sind zwei bösartige Infektionen, die von Zeit zu Zeit auf dem Boden von selbst den luxuriösesten Salons, Fitness-Centern und Spas auftreten.

Beide können zu Schmerzen, Juckreiz, Unbehagen und Peinlichkeit für ihre unfreiwilligen Gastgeber führen und können durchaus einige Zeit, von wenigen Tagen bis zu Monaten oder sogar Jahre dauern, wenn sie unbehandelt bleiben oder falsch behandelt werden.

Sobald Kunden mit diesen Krankheiten infiziert zu werden, kann das den Ruf eines Unternehmens ruinieren, vor allem in der heutigen Zeit der Mundpropaganda und Online-Kundenrezensionen.
Selbst wenn Ihr Salon sich an die höchsten Standards für Sauberkeit und Hygiene hält, Desinfektion Ihrer Böden kann auf täglicher Basis unmöglich sein und/oder sich als unwirksam bei der Verhinderung der Ausbreitung dieser heimtückischen Infektionen beweisen. Warum gefährden Sie Ihre Geschäft und riskieren Klagen, wenn ein paar einfache Schritte totaler Schutz bedeuten, sowohl für Ihre Kunden und Sie, gar nicht zu erwähnen die Leichtigkeit des Geistes, in dem Sie wissen, dass ein entspannter Tag in der Therme nicht ein Alptraum für Ihre Gäste werden muss.

Erstens, wenn Sie noch nie davon gehört oder einen Fall von Genitalwarzen selber hatten, können Sie sich glücklich schätzen! Die Warzen, die auch als gutartige epitheliale Tumore betrachtet werden, sind durch eine hoch ansteckende Form des humanen Papillomavirus verursacht, das sich leicht auf nassen Oberflächen, wie z. B. den Böden der Umkleideräume, Badewannen, Duschen, Pool-Decks, Spas, Salons, Whirlpools und andere Räume mit häufigen Kontakt mit Wasser und/oder hohen Fußverkehr ausbreitet. Es wird geschätzt, dass bis zu zehn Prozent der Bevölkerung im Allgemeinen mit den Warzen zu einem bestimmten Zeitpunkt infiziert sind. Dank der hohen Widerstandsfähigkeit und Ansteckungsgefahr des HPV, kann es viele Monate auf einer Oberfläche überleben, ohne die Notwendigkeit für einen Host, so dass es eine lästige Aufgabe ist es zu entdecken, vor allem in großen Salons oder solchen mit komplizierten Kachelauslagen, wo es sich schwer herausstellt (wenn nicht sogar unmöglich), zu reinigen.

Diese schmerzhaften Warzen übertragen unter der Hautoberfläche durch direkten Kontakt mit mikroskopischen Schnitt-und Schürfwunden, oft unsichtbar für das bloße Auge. Sie werden oft erst nach Wochen oder Monaten sichtbar, in der Regel an der Unterseite der Füße, so wie auf der Unterseite der Zehe oder Sole. Es kann zu Schmerzen, Juckreiz und Irritationen kommen, die immer tiefer in den Fuß dringen durch den Druck auf die Oberfläche des Fußes beim Gehen. Um die Warzen zu heilen, kann man Klebstoffe wie Klebeband, um sie regelrecht zu „ersticken“, oder verschiedene Säuren verwenden, um die oberste Schicht der Haut zu entfernen, oder Sie könne teure Laser-Behandlungen machen lassen.

In schweren Fällen, wenn sie unbehandelt bleiben, können die Warzen sich in Gruppen (Mosaik Warzen) ausbreiten und äußerst schmerzhaft werden, was eine chirurgische Entfernung durch flüssige Stickstoff Anwendung oder Verätzungen verlangt, und wobei das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert wird! Zu den Nebenwirkungen dieser Art von Behandlung gehören in der Regel Hinterlassen von Narben und manchmal Probleme beim Gehen. Studien haben gezeigt, dass selbst in leichten Fällen die Form der Behandlung keinen grossen Unterschied in der Zeit der Heilung macht. Deshalb ist die beste Medizin die Prävention, und laut Wikipedia,

Weil Plantarwarzen durch Berührung mit feuchter Gehoberflächen verbeitet werden, können sie verhindert werden, indem man in den öffentlichen Bereichen wie Duschen oder kommunalen Umkleideräume nicht barfuß geht (Tragen von Flip-Flops oder Sandalen hilft), keine Schuhe und Socken mit anderen austauscht, und direkten Kontakt mit Warzen auf anderen Teilen des Körpers oder auf anderen Menschen vermeidet. Menschen bauen Immunität mit dem Alter, und daher ist Infektion weniger häufig bei Erwachsenen als bei Kindern.

 Der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände empfiehlt sogar die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zu nehmen:

  • decken Sie sie beim Schwimmen mit einem Pflaster ab,

  • tragen Sie Flip Flops bei der gemeinsamen Benutzung von Duschen,

  • und Sie sollten keine Handtücher teilen.

Von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände:

„Deshalb ist es wichtig, die Füße nach dem Baden sorgfältig abzutrocknen und Fußschweiß soweit möglich zu vermeiden. Grundsätzlich sollte man nur eigene Handtücher, Nagelfeilen oder Scheren benutzen und im Schwimmbad oder in der Sauna Badeschuhe tragen“.


Zweitens stellt Fußpilz andere, oft häufigere, aber zum Glück weniger schwerwiegende Probleme für Kunden, die häufig Betriebe mit nassen Oberflächen aufsuchen. Bekannt als Ringwurm des Fußes, ist Fußpilz in der Tat ein Pilz, der Skalierung, Schuppenbildung, Trockenheit und Juckreiz in dem infizierten Bereich verursachen kann, was wiederum oft das Ergebnis vom barfuß Gehen in feuchten oder nassen Bereichen ist. Es kann auch durch den Austausch von Handtüchern, Schuhen, Socken oder andere Schuhwerken übertragen werden, vor allem, wenn es nicht richtig gewaschen oder zwischen Benutzern desinfiziert wurde. Obwohl es sich in der Regel auf die Unterseite der Füße auswirkt, kann aber es auch über den ganzen Körper und auch an die Genitalien verteilt werden. Es ist eine opportunistische Erkrankung, das heisst es kann die Kreuz Infektion anderer Krankheiten bevorzugen, die dann orale Antibiotika zu lösen erfordern. Diejenigen mit empfindlichen Immunsystem können auch die sogenannte „ID Reaktion“ spüren, was sich mit Blasen bemerkbar macht, die den ganzen Körper bedecken. Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen und Narben können als Folge von Juckreiz auch unter den möglichen Symptomen gezählt werden.

Eine sorgfältige visuelle Kontrolle der Haut wird zeigen, ob eine solche Infektion Fußpilz oder eine ähnliche Hautkrankheit, wie Neurodermitis oder Schuppenflechte ist, und den entsprechenden Verlauf der Behandlung dafür. Anders als bei den berüchtigten Warzen, hat Fußpilz mehrere mögliche Heilungen. Erstens, weil die Pilze in feucht-warmen Gebieten gedeihen, ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Füße so trocken und kühl bleiben wie möglich. Etwa ein Drittel der Fälle wird sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen lösen.

Einweg Playa Flip Flip

Aktuelle Behandlungen wie Talkumpuder und Windeldermatitis Salben können auch angewendet werden, um die Wiederherstellung von leichten Fällen zu beschleunigen. Apotheken bieten auch eine Vielzahl von medizinischen Anti-Pilz-Cremes und orale Medikamente für extreme Fälle, aber auch hier warnen Ärzte wieder, dass die meisten Vorfälle sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen getroffen lösen. Natürliche Behandlungen wie Teebaumöl und Ajoen kann sich auch als nützlich erweisen, aber wenig Forschung ist in diesem Bereich bisher vorhanden.

Unabhängig von der Schwere der Plantar Warzen und des Fußpilz, die beste Behandlungsmethode ist natürlich Prävention. Daher stellen wir bei Caractère eine Vielzahl von Einweg-Pantoffel/Slippers her, um die Ausbreitung von Infektionen auf dem Boden von Salons, Saunen, Duschen, Umkleideräumen, Bädern, Pools, Whirlpools, Spas, usw. zu verhindern.

Für perfekte Hygiene und den ultimativen Schutz Ihrer Kundschaft (von Ihren Geschäfts Investitionen ganz zu schweigen), probieren Sie unsere Einweg und recyklebare Lösungen, und finden Sie heraus warum wir bei den luxuriösesten Hotels von Paris, der Welthauptstadt des Luxus, Designs und der Mode hoch im Gespräch sind.

Legionellose in Spas und Bädern

Was sind Legionellen und wo kommen sie vor?

Legionellose

Legionellen sind Bakterien, die natürlicherweise in unserer Umwelt zu Hause sind. Sie kommen beispielsweise im Grund-, Oberflächenwasser, Fließgewässern, feuchten Böden, Schlamm und Kompost vor.

Die Konzentration der Legionellen hängt vor allem von der Temperatur des Wassers ab. Im Warmwasser haben sie bei Temperaturen zwischen 25°C und 45°C optimale Vermehrungsbedingungen. Hier können unter ungünstigen Bedingungen hohe Legionellenzahlen erreicht werden. Oberhalb von 60° werden sie abgetötet. Insbesondere in den Warmwasser- systemen großer Gebäude, vor allem in alten, verzweigten, blind endenden, schlecht gewarteten oder nur zeitweise genutzten Warmwasserleitungen und –behältern kann es bei entsprechenden Wassertemperaturen , Stagnation (Wasserstau) und Ablagerungen im Rohrnetz zu einer bedenklichen Legionellenvermehrung kommen. In Wohnhäusern ist diese Gefahr sehr gering.

 

Risikobereiche für Ihre Mitglieder und Gäste

 

Ein Infektionsrisiko besteht insbesondere, wenn kleinste legionellen-haltige Wassertröpfchen (Aerosole) aufgenommen werden. Aerosole entstehen vor allem beim Duschen; in Whirlpools; in Einrichtungen von „Erlebnisbädern“ wie künstliche Wasserfälle, Fontänen, Rutschen, Prallduschen; an Zierbrunnen; das heisst überall dort, wo Wasser fein zerstäubt wird.

Bei Infektionen mit Legionellen beobachtet man zwei unterschiedliche Krankheitsbilder:

Die sogenannte Legionärskrankheit (die in 10 bis 15 Prozent der Fälle zum Tod führt) und das Pontiac-Fieber.

Gefährdet sind Menschen mit einer geringeren Immunsystem. Dazu gehören auch Schwangere, ältere Menschen und Raucher.

Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht nachgewiesen.

In öffentlichen Einrichtungen

Betreiber von Schwimmbädern, Krankenhäusern und Alten- und Altenpflegeheimen lassen Dusch- und Beckenwasser vorbeugend auf Legionellen untersuchen.

Für technische Beratung stehen Ihnen die Musterbetriebe des Installationshandwerks, für die gesundheitsbezogenen Fragen das Gesundheitsamt zur Verfügung.

Laut Hotel Magazin sind 15 bis 20 Prozent der Trinkwasser-Installationen in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden in ganz Deutschland mit dem gefährlichen Bakterium Legionella belastet.

Was Sie beachten sollten

Am 13.Dezember hat das Bundesministerium für Gesundheit eine neue Trinkwasserverordnung verabschiedet und jedes Unternehmen mit öffentlichen Badeinrichtungen sollte diese sich genau anschauen.

http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Pressemitteilungen/2012/2012_04/121213_Verkuendung_geaenderte_Trinkwasserverordnung.pdf

 

Um eine Ausbreitung von Legionella in Ihrem Betrieb zu vermeiden, informieren sie sich hier:

Empfehlungen des Umweltbundesamtes für die Durchführung einer Gefährdungsanalyse gemäß Trinkwasserverordnung (76,1 KB, PDF)

  download

Wie wir Ihnen mit unseren Produkten helfen können Ihre Kunden zu schützen!

Schwarze Leih-Badeshorts

CARACTERE bietet Ihnen die beste Möglichkeit an, dieser unangenehmen Hygiene Unannehmlichkeit entgegen zu kommen.

Flip-Flop Playa Einweg

Unsere modernen Notfall Badeanzüge und Badehosen sind ideal für Ihr Spa oder Bad, und bieten eine gute und sichere Vorbeuge um die Bakterie nicht an Schwachstellen der Haut zu lassen. Diese günstige Badebekleidung ist sehr populär in deutschen Spas und Bädern offentlicher Einrichtungen.

 

Stellennachweise:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Legionellose

http://www.nlga.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=29698&article_id=102312&_psmand=20

http://www.tophotel.de/news/1216-staat-vernachlaessigt-aufklaerungspflicht-auch-hotels-immer-wieder-betroffen.html

 

 

Einmal-Friseurumhänge ohne und mit Ärmel: Hygienische Einweg-Kimonos für den Friseurbedarf

Einmal-Friseurumhänge ohne und mit Ärmel: Hygienische Einweg-Kimonos für den Friseurbedarf

Der Einweg-Kimono ist eine Art Bademantel, gefertigt aus Vliesstoff und entwickelt für Friseursalons, um die Kleidung der Kunden vor herabfallenden Haaren, vor Feuchtigkeit und vor Flecken zu schützen.

Einweg-Friseurkimonos und Umhänge

Ausschlaggebend waren hygienische Bedenken der Hairstylisten: Unangenehme Gerüche, wie z.B. Schweiß oder Parfum und Haarstoppel, die sich auch nach der Wäsche noch hartnäckig im Material der Friseurumhänge haften. Ein individueller Einmal-Kimono für jeden einzelnen Kunden löst dieses Hygieneproblem.

Nach dem Gebrauch kann er einfach entsorgt werden und da bei einigen Modellen das Material zu 100% recyclebar ist, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Man kann zwei Modelle unterscheiden: Den Einweg-Friseurumhang mit Ärmel, auch Kimono genannt, und den Einweg-Umhang ohne Ärmel, der Poncho. Das Wort Kimono kommt aus dem Japanischen und der Schnitt des Einmal-Kimonos ist sehr einfach, wie der des traditionellen Kimonos. Er hat weite Ärmel, ist vorne offen und an einem Ärmel befindet sich eine Tasche, in der sich der Gürtel findet.

Dieser ist nicht am Friseur-Kimono selbst befestigt, um diesen individuell an die Größe des Kunden anpassen zu können.
Im praktischen Gebrauch dient diese Tasche dazu, Zettel mit Informationen über den Kunden, oder Ähnliches, aufzubewahren. Da die Größe der Kunden sehr variieren kann, ist der Einweg-Kimono, der nur in einer Einheitsgröße erhältlich ist, sehr großzügig geschnitten, um dessen Bewegungsfreiheit und Komfort nicht einzuschränken.

Einweg-Friseurumhang

Der Schnitt des Einmal-Friseurumhangs ohne Ärmel, ist an den des traditionellen mexikanischen Ponchos angelehnt.
Es handelt sich hierbei um einen Umhang, mit einem Loch in der Mitte, der locker über die Schultern fällt, vorne und an den Seiten bis zu den Armlehnen herabreicht, den Rücken aber zur Hälfte freilässt. Er ist somit speziell an die Erfordernisse des Friseurhandwerks angepasst, besonders einfach zu handhaben und hygienisch.
Er eignet sich besonders gut für die männlichen Kunden, die von kräftigerer Statur sind. Ein weiterer Vorteil des Einmal-Ponchos ist, dass er preiswerter ist, als der Einmal-Kimono.

Die Qualität der Einweg-Friseurumhänge hängt vom Material und von den Farben ab. Bei den oben genannten Modellen handelt es sich um einen leichten, aber stabilen und reißfesten Vliesstoff: Die einzelnen Fasern sind nicht miteinander verwoben, sondern sind bei der Herstellung dicht übereinander gelegt und so verfestigt worden. Diese preiswerte Herstellungsmethode ermöglicht vor allem bei der Bestellung größerer Mengen sehr günstige Preise.
Darum werden diese Einweg-Friseurumhänge von Hairstylisten bevorzugt, die besonders auf ihr Budget achten wollen.

Luxus-Kimono zum einmaligen GebrauchDas Material der Luxus-Version ist etwas stärker, und deshalb auch geringfügig teurer als das des herkömmlichen Einweg-Kimonos.
Diese beiden Materialien wurden gewählt, da sie durch die hohe Faserdichte, sowohl für Flüssigkeiten, als auch für kleinste Haarstoppel undurchlässig sind. So können, z.B. beim Kolorieren, keine Flecken auf der Kleidung des Kunden entstehen, diese bleibt trocken, sauber und frei von Haaren. Der Luxus-Kimono bietet auch einen optischen Vorteil, denn er ist, dank seines Materials, auch in weiß blickdicht.
Das leichtere Modell ist nur in den dunkleren Farben, wie z.B. Schwarz, Dunkelblau und Rot undurchsichtig, aber auch in helleren, nicht blickdichten Farben wie z.B. Weiß, Beige und Hellblau erhältlich.

 Nicht auschließlich Friseure schätzen diese Einweg-Umhänge, sondern alle Stylisten, die Wert auf Hygiene legen. Die Einweg-Kimonos speziell für den Friseurbedarf haben einen Rundkragen, der sich an den Hals des Kunden anpassen lässt und so herabfallende Haare von der Kleidung fernhält.

Kimono für Beautysalons mit V-Ausschnitt

Neben diesen, gibt es auch Einweg-Kimonos mit V-Ausschnitt, die für den Kosmetikbereich entwickelt wurden.
Der klassische Schnitt, der in Schönheitssalons bevorzugt wird, ist sehr bequem und schützt zuverlässig von Make-Up-Flecken.

Für weitere Informationen klicken Sie hier