Das Spannbettlaken Nuideal hält absolut trocken.

Krankenbett

Über 2,63 Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). 13.030 Pflegeheime mit einem Pflegepersonal von 685.447 Personen wurde im Jahr 2013 vom statistischen Bundesamt Deutschlands verzeichnet.

Nach §14 des Sozialgesetzbuches (SGB) werden Personen als pflegebedürftig betrachtet, die wegen einer „körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des Lebens auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem Umfang oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.“

Der Grad der Pflegbedürftigigkeit eines Menschen ist oft schwer für Außenstehende zu begutachten, darum wird von Ärzten nach §15 SGB anhand von drei verschiedenen Pflegestufen versucht, die Gewährung von Leistungen für die Plegebedürftigen zu veranlassen.

In die Pflegestufe 1 werden erheblich Pflegebedürftige eingestuft, die bei der Ernährung, Körperpflege oder Mobilität mindestens einmal täglich zusätzliche Hilfe benötigen.

Die Hilfe sollte im Durchschnitt täglich mindestens 90 Minuten in Anspruch nehmen, wovon 45 Minuten für die Grundpflege verwendet werden sollten.

Schwerpflegebedürftige in der Pflegestufe 2 sollten mindestens drei Mal täglich zusätzliche Hilfe und Betreuung erhalten. Schwerstpflegebedürftige in der Pflegestufe 3 sollen täglich rund um die Uhr und auch nachts regelmäßig betreut werden.

Nach Prognosen des statistischen Bundesamtes steigt die Nachfrage nach stationärer Pflege um 50 Prozent bis zum Jahr 2030. Doch bereits heute haben die Pflegeeinrichtungen mit einem Defizit an der Anzahl von Pflegekräften, einer arbeitlichen Überlastung von Pflegekräften und einem Platzmangel für neue Heimbewohner zu kämpfen.

Demnach haben die Mitarbeiter in den Pflegeeinrichtungen oft hohen Zeitdruck um alle Bewohner ordentlich versorgen zu können und jedem die nötige Betreuung zu geben.

Mit unserem Produkt versuchen wir, allen Mitarbeitern im Pflegebereich mehr Zeit zu schenken und ihre Arbeit zu reduzieren.

Spannbettlaken NUIDEALUnser 100% recyclebares Einweg-Spannbettlaken Nuideal wurde aus einem speziellen festen Material konzipiert, das absolut wasserdicht ist. Die Oberfläche des Spannbettlakens ist aus weichem, wiederstandsfähigem Vliesstoff, die Unterseite ist mit einer undurchdringlichen Polyurethan-Beschichtung versehen. Gerade bei Inkontinenz oder Enuresis wird ein Eindringen von Flüssigkeiten in das Laken und die Matratze zuverlässig verhindert, die Flüssigkeit perlt einfach ab. Zusätzlich ist das Material bei Bewegungen auf der Matratze reißfest und geräuschlos.

Das Laken kann problemlos wochenlang verwendet werden und erspart dem Pflegepersonal viel Arbeit: es ist nicht waschbar, sondern kann einfach recycelt werden.

Die antiallergischen und atmungsaktiven Spannbettlaken sind einzeln verpackt um hygienische Sauberkeit zu garantieren.

Hier gelangen Sie direkt zu dem Einweg-Spannbettlaken Nuideal. Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Caractère Homepage http://www.einweg-produkt.de, auf der Sie eine Auswahl zahlreicher Einweg-Produkte, wie z.B. Einweg-Kopfkissenbezüge oder Einweg-Unterwäsche finden. Gerne stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung unter info@caractere-paris.com und unter der Telefonnummer +49221/828 29 395.

Endlich Slips, die alles bedecken!

Einweg-Slip schwarzFür Patienten kann ein Arztuntersuchung oder ein ärztlicher Eingriff zu sehr unangenehmen oder sogar peinlichen Situationen führen, wenn es darum geht, dass man seine gesamte Kleidung ablegen muss.

Trotz Vorhängen und Bettwäsche, die die Privatsphäre des Patienten schützen sollen, gibt es doch immer wieder Momente, in denen man sich bloßgestellt in einem kurzen, am Rücken geöffneten Patientenhemd bewegen muss.

Viele Krankhäuser, Kliniken und Arztpraxen versuchen mit Patientenkleidung und Einweg-Unterwäsche Abhilfe zu schaffen, doch oft ist diese viel zu klein, sitzt unbequem und bedeckt nicht vollständig, wie erforderlich, den Intimbereich des Patienten.

Die ideale Lösung hierfür sind schwarze 100% recyclebare Einweg-Slips, die in den Größen M, L, XL und auch in Übergröße (4 XL) erhältich sind.

Größe M ist perfekt geeignet für einen Bauchumfang von ca. 96 cm, Größe 4 XL für einen Bauchumfang von ca. 134 cm.

Somit bedeckt der Slip vollständig den Intimbereich, das zusätzlich unterstützt wird durch die dunkle Farbe. Gleichzeitig schenkt der Slip Ihren Patienten höchsten Tragekomfort. Das samtig weiche und gleichzeitig antiallergische Vliesmaterial des Slips bietet ein wohliges Gefühl auf der Haut, auch nach längerem Tragen.

Die Slips passen sowohl Frauen, als auch Männern einwandfrei. Sie sind zudem einzeln verpackt, um eine absolute Hygiene zu garantieren.

Dieses Produkt wurde konzipiert für Krankhäuser, Kliniken, Arztpraxen und auch für Massage- und Schönheitsbehandlungen. Durch die Einweg-Slips wird die normale Unterwäsche Ihrer Patienten und Gäste absolut geschützt, wenn die Gefahr besteht, das während der Behandlung die Alltagskleidung verschmutzt werden kann.

Einweg StringFür den Massage-, Schönheits- und Spa-Bereich empfehlen wir Ihnen zudem einen Blick auf unsere große Auswahl von Einweg-Unterwäsche auf unserer Caractère Homepage zu werfen. Bestimmt ist auch für Sie das richtige Modell dabei.

Es sind oft nur die kleinen Dinge, die von Patienten bei einer ärztlichen Untersuchung oder bei einer Schönheitsbehandlung als unangenehm empfunden werden.

Tragen Sie dazu bei, dass Ihre Patienten und Gäste sich mit den neuen Einweg-Slips rundum wohlfühlen und optimieren Sie somit die Behandlungssituation!

Hier gelangen Sie direkt zu den recyclebaren Caractère Einweg-Slips (Größe M-4XL). Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung unter info@caractere-paris.com und unter der Telefonnummer +49221/828 29 395.

Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Was Sie vorbeugend gegen Viruswarzen tun können und wie Sie diese behandeln Plantar Warzen (Verruca plantaris) und Fußpilz (Trichophyton Fußpilz) sind zwei bösartige Infektionen, die von Zeit zu Zeit auf dem Boden von selbst den luxuriösesten Salons, Fitness-Centern und Spas auftreten.

Beide können zu Schmerzen, Juckreiz, Unbehagen und Peinlichkeit für ihre unfreiwilligen Gastgeber führen und können durchaus einige Zeit, von wenigen Tagen bis zu Monaten oder sogar Jahre dauern, wenn sie unbehandelt bleiben oder falsch behandelt werden.

Sobald Kunden mit diesen Krankheiten infiziert zu werden, kann das den Ruf eines Unternehmens ruinieren, vor allem in der heutigen Zeit der Mundpropaganda und Online-Kundenrezensionen.
Selbst wenn Ihr Salon sich an die höchsten Standards für Sauberkeit und Hygiene hält, Desinfektion Ihrer Böden kann auf täglicher Basis unmöglich sein und/oder sich als unwirksam bei der Verhinderung der Ausbreitung dieser heimtückischen Infektionen beweisen. Warum gefährden Sie Ihre Geschäft und riskieren Klagen, wenn ein paar einfache Schritte totaler Schutz bedeuten, sowohl für Ihre Kunden und Sie, gar nicht zu erwähnen die Leichtigkeit des Geistes, in dem Sie wissen, dass ein entspannter Tag in der Therme nicht ein Alptraum für Ihre Gäste werden muss.

Erstens, wenn Sie noch nie davon gehört oder einen Fall von Genitalwarzen selber hatten, können Sie sich glücklich schätzen! Die Warzen, die auch als gutartige epitheliale Tumore betrachtet werden, sind durch eine hoch ansteckende Form des humanen Papillomavirus verursacht, das sich leicht auf nassen Oberflächen, wie z. B. den Böden der Umkleideräume, Badewannen, Duschen, Pool-Decks, Spas, Salons, Whirlpools und andere Räume mit häufigen Kontakt mit Wasser und/oder hohen Fußverkehr ausbreitet. Es wird geschätzt, dass bis zu zehn Prozent der Bevölkerung im Allgemeinen mit den Warzen zu einem bestimmten Zeitpunkt infiziert sind. Dank der hohen Widerstandsfähigkeit und Ansteckungsgefahr des HPV, kann es viele Monate auf einer Oberfläche überleben, ohne die Notwendigkeit für einen Host, so dass es eine lästige Aufgabe ist es zu entdecken, vor allem in großen Salons oder solchen mit komplizierten Kachelauslagen, wo es sich schwer herausstellt (wenn nicht sogar unmöglich), zu reinigen.

Diese schmerzhaften Warzen übertragen unter der Hautoberfläche durch direkten Kontakt mit mikroskopischen Schnitt-und Schürfwunden, oft unsichtbar für das bloße Auge. Sie werden oft erst nach Wochen oder Monaten sichtbar, in der Regel an der Unterseite der Füße, so wie auf der Unterseite der Zehe oder Sole. Es kann zu Schmerzen, Juckreiz und Irritationen kommen, die immer tiefer in den Fuß dringen durch den Druck auf die Oberfläche des Fußes beim Gehen. Um die Warzen zu heilen, kann man Klebstoffe wie Klebeband, um sie regelrecht zu „ersticken“, oder verschiedene Säuren verwenden, um die oberste Schicht der Haut zu entfernen, oder Sie könne teure Laser-Behandlungen machen lassen.

In schweren Fällen, wenn sie unbehandelt bleiben, können die Warzen sich in Gruppen (Mosaik Warzen) ausbreiten und äußerst schmerzhaft werden, was eine chirurgische Entfernung durch flüssige Stickstoff Anwendung oder Verätzungen verlangt, und wobei das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert wird! Zu den Nebenwirkungen dieser Art von Behandlung gehören in der Regel Hinterlassen von Narben und manchmal Probleme beim Gehen. Studien haben gezeigt, dass selbst in leichten Fällen die Form der Behandlung keinen grossen Unterschied in der Zeit der Heilung macht. Deshalb ist die beste Medizin die Prävention, und laut Wikipedia,

Weil Plantarwarzen durch Berührung mit feuchter Gehoberflächen verbeitet werden, können sie verhindert werden, indem man in den öffentlichen Bereichen wie Duschen oder kommunalen Umkleideräume nicht barfuß geht (Tragen von Flip-Flops oder Sandalen hilft), keine Schuhe und Socken mit anderen austauscht, und direkten Kontakt mit Warzen auf anderen Teilen des Körpers oder auf anderen Menschen vermeidet. Menschen bauen Immunität mit dem Alter, und daher ist Infektion weniger häufig bei Erwachsenen als bei Kindern.

 Der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände empfiehlt sogar die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zu nehmen:

  • decken Sie sie beim Schwimmen mit einem Pflaster ab,

  • tragen Sie Flip Flops bei der gemeinsamen Benutzung von Duschen,

  • und Sie sollten keine Handtücher teilen.

Von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände:

„Deshalb ist es wichtig, die Füße nach dem Baden sorgfältig abzutrocknen und Fußschweiß soweit möglich zu vermeiden. Grundsätzlich sollte man nur eigene Handtücher, Nagelfeilen oder Scheren benutzen und im Schwimmbad oder in der Sauna Badeschuhe tragen“.


Zweitens stellt Fußpilz andere, oft häufigere, aber zum Glück weniger schwerwiegende Probleme für Kunden, die häufig Betriebe mit nassen Oberflächen aufsuchen. Bekannt als Ringwurm des Fußes, ist Fußpilz in der Tat ein Pilz, der Skalierung, Schuppenbildung, Trockenheit und Juckreiz in dem infizierten Bereich verursachen kann, was wiederum oft das Ergebnis vom barfuß Gehen in feuchten oder nassen Bereichen ist. Es kann auch durch den Austausch von Handtüchern, Schuhen, Socken oder andere Schuhwerken übertragen werden, vor allem, wenn es nicht richtig gewaschen oder zwischen Benutzern desinfiziert wurde. Obwohl es sich in der Regel auf die Unterseite der Füße auswirkt, kann aber es auch über den ganzen Körper und auch an die Genitalien verteilt werden. Es ist eine opportunistische Erkrankung, das heisst es kann die Kreuz Infektion anderer Krankheiten bevorzugen, die dann orale Antibiotika zu lösen erfordern. Diejenigen mit empfindlichen Immunsystem können auch die sogenannte „ID Reaktion“ spüren, was sich mit Blasen bemerkbar macht, die den ganzen Körper bedecken. Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen und Narben können als Folge von Juckreiz auch unter den möglichen Symptomen gezählt werden.

Eine sorgfältige visuelle Kontrolle der Haut wird zeigen, ob eine solche Infektion Fußpilz oder eine ähnliche Hautkrankheit, wie Neurodermitis oder Schuppenflechte ist, und den entsprechenden Verlauf der Behandlung dafür. Anders als bei den berüchtigten Warzen, hat Fußpilz mehrere mögliche Heilungen. Erstens, weil die Pilze in feucht-warmen Gebieten gedeihen, ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Füße so trocken und kühl bleiben wie möglich. Etwa ein Drittel der Fälle wird sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen lösen.

Einweg Playa Flip Flip

Aktuelle Behandlungen wie Talkumpuder und Windeldermatitis Salben können auch angewendet werden, um die Wiederherstellung von leichten Fällen zu beschleunigen. Apotheken bieten auch eine Vielzahl von medizinischen Anti-Pilz-Cremes und orale Medikamente für extreme Fälle, aber auch hier warnen Ärzte wieder, dass die meisten Vorfälle sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen getroffen lösen. Natürliche Behandlungen wie Teebaumöl und Ajoen kann sich auch als nützlich erweisen, aber wenig Forschung ist in diesem Bereich bisher vorhanden.

Unabhängig von der Schwere der Plantar Warzen und des Fußpilz, die beste Behandlungsmethode ist natürlich Prävention. Daher stellen wir bei Caractère eine Vielzahl von Einweg-Pantoffel/Slippers her, um die Ausbreitung von Infektionen auf dem Boden von Salons, Saunen, Duschen, Umkleideräumen, Bädern, Pools, Whirlpools, Spas, usw. zu verhindern.

Für perfekte Hygiene und den ultimativen Schutz Ihrer Kundschaft (von Ihren Geschäfts Investitionen ganz zu schweigen), probieren Sie unsere Einweg und recyklebare Lösungen, und finden Sie heraus warum wir bei den luxuriösesten Hotels von Paris, der Welthauptstadt des Luxus, Designs und der Mode hoch im Gespräch sind.

Massage gefällig? (Fortsetzung)

 Was gibt es Schöneres nach einem stressigen Arbeitstag, als eine entspannende Massage? Egal ob man sich professionell in einem Massagestudio verwöhnen lässt oder sich lieber zu Hause seine eigene kleine Wellnessoase einrichtet: Man muss sich wohl fühlen, um die Massage richtig genießen zu können und dazu braucht man die passende Ausrüstung.

 Öl, Schlamm … und das passende Zubehör

 Je nach Art der Massage trägt der zu Verwöhnende entweder leichte Kleidung, einen Massageslip oder -String oder auch gar keine Kleidung. Im ersten Fall, z.B. bei Teilkörpermassagen, kann ein leichtes Shirt oder eine kurze Hose aus angenehmem, weichen Stoff getragen werden. Hier ist Einwegkleidung besonders gut geeignet, weil man sich erstens keine Gedanken über Flecken machen muss und zweitens sicher gehn kann, dass die Kleidung vorher von niemand anderem getragen wurde und hygienisch sauber ist.

Das selbe gilt auch für Massageslips und -Strings. Diese sind bei klassischen Ganzkörpermassagen mit Ölen und auch bei Wellnessbehandlungen mit Schlamm, Algen und anderen natürlichen Substanzen sehr praktisch. Diese Einwegunterwäsche passt einfach jedem: Sollte sie am Bund zu weit sein, kann man sie enger knoten. Für korpulentere Kunden haben wir Unterhosen in Übergröße und neu im Sortiment nun auch endllich Damenstrings in Übergröße (z.B. für Abnehmzentren). Ein weiterer Vorteil von Einwegtextilien: Die Einweg-Shorts können bei Bedarf einfach zugeschnitten werden.

Bei manchen Massagen müssen auch die Haare geschützt werden. Traditionell werden sie in ein Handtuch, das zu einem Turban gebunden wird, eingewickelt. Dafür eignen sich besonders elastische und reißfeste Tücher aus Vliesstoff, die nach der Massage einfach entsorgt werden können. Eine andere Möglichkeit sind atmungsaktive Haarnetze zum einmaligen Gebrauch oder auch wasserdichte Hauben.

Um die Substanzen besser einwirken lassen zu können, gibt es elastische Wickeltücher, die groß genug sind, um sich ganz darin einzuwickeln. Mit den speziell für Wärmemassagen entwickelten Steppdecken, kann man die positiven Effekte der Körperwärme voll und ganz ausnutzen. Hier eröffnen Einwegprodukte ganz neue Möglichkeiten, weil der günstige Anschaffungspreis es erlaubt, in Kombination mit Ölen und Kuren zu arbeiten, ohne an die Konsequenzen für das Material denken zu müssen.

Vor und nach der Massage

… ziehen Sie sich am besten eine leichte Wickeljacke über oder kuscheln sich in einen Einmalbademantel. Das ist Wellnessfeeling pur! Ebenfalls sehr beliebt sind leichte Einwegkimonos, die es in vielen verschiedenen Farben gibt. Damit Sie nicht ausrutschen, falls etwas Öl oder Lotion daneben gegangen sein sollte oder wenn der Boden unangehm kalt ist, haben wir für Sie gepolsterte und rutschfeste Frotteeslipper. Zum Duschen nach der Massage eignen sich Einmalwaschandschuhe und Badetücher.

Einwegtextilien sind besonders gut für mobile Masseure geeignet, weil sie sehr leicht und platzsparend sind.

 Für mehr Informationen zu unserem Massagezubehör für den einmaligen Gebrauch besuchen Sie unsere Homepage.

Massage gefällig?

Was gibt es Schöneres nach einem stressigen Arbeitstag, als eine entspannende Massage? Egal ob man sich professionell in einem Massagestudio verwöhnen lässt oder sich lieber zu Hause seine eigene kleine Wellnessoase einrichtet: Man muss sich wohlfühlen, um die Massage richtig genießen zu können und dazu braucht man die passende Ausrüstung.

Die richtige Atmosphäre

In einem kalten, sterilen Raum kann man sich nur schwer entspannen. Wenn Sie versuchen, es sich auf dem Massagetisch bequem zu machen, sollten Sie sich ja nicht denken: « Augen zu und durch ». Deshalb sind Massageräume so einladend und harmonisch eingerichtet. Typisch sind warme Farben, klare Linien, gedimmte Beleuchtung und auch ein paar Kerzen können nicht schaden.

Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben: Von Räucherstäbchen kann einem z.B. leicht übel werden, und auch Musik kann schnell auf die Nerven gehen und sollte deshalb im Hintergrund bleiben. Weil man während der Massage meist nur wenig, bis gar keine Kleidung trägt, muss die Raumtemperatur entsprechend hoch sein. Natürlich hängen diese zahlreichen Faktoren, die unser Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen, zum Großteil auch von der Art der Massage ab und der Philosophie, die dahinter steht.

 Hygienische Vorkehrungen

 Die Körperhygiene spielt fürs Wohlbefinden eine große Rolle. Deshalb sollte man vor und nach der Massage gründlich duschen. Damit man sich aber wirklich wohlfühlen kann, muss auch die Massageliege vorbereitet werden. Man will ja abschalten können und sich keine Gedanken über eventuell gesundheitschädliche Bakterien und Viren machen. Unabhängig davon, ob es sich um direkten oder indirekten Körperkontakt handelt, sollte die Liege regelmäßig und häufig desinfiziert werden. Dazu eignen sich Desinfektionstücher oder Desinfektionssprays, die gut verträglich sind und auch empfindliche Haut nicht reizen. Unsere Desinfektionsmittel sind sehr hautfreundlich, erfüllen alle rechtlichen Vorschriften

Gegen klebrige Liegen

Außerdem empfiehlt es sich, und das nicht nur wenn die Liege von mehreren Personen benutzt wird, eine Unterlage zu verwenden. Liegenauflagen aus Papier sind oft unangenehm kratzig oder kleben bei Massagen mit Öl oder Lotionen am Körper. Besser sind Einwegauflagen aus weichem Vliesstoff. Diese sind, im Gegensatz zu Papier, reißfest und rutschen nicht weg, weil sie mit Gummibändern an der Liege befestigt werden können. Sollten diese saugfähigen Einwegauflagen zum Schutz der Massageliege nicht ausreichen, gibt es auch noch wasserundurchlässige Einwegbezüge, die die Liege zuverlässig sauber und trocken halten.

Fortsetzung folgt…

Für weitere Informationen zu den Produkten, besuchen Sie unsere Internetseite.

Es wird Zeit, mit Vorurteilen aufzuräumen – II

In Deutschland und Österreich sind Einwegprodukte wenig verbreitet. Man kennt die auf Partys gerne verwendeten Plastikbecher, Einweg-Besteck, Pappteller und Tischdecken aus Papier. Weil’s eben praktisch ist. Vielleicht hat man auch schon einmal was von Einwegunterhosen gehört. Dabei gibt es eine riesige Palette an Einwegtextilien für den professionellen Gebrauch, die man zwar nicht im Supermarkt nebenan findet, aber bequem übers Internet bestellen kann.

Vorurteil Nummer 2: Einwegprodukte haben eine schlechte Qualität

Einwegprodukte kommen für Sie nicht in Frage, weil Sie um Ihren Ruf fürchten? Dann haben Sie wahrscheinlich falsche und veraltete Vorstellungen von diesen preiswerten und praktischen Produkten. Die heute angebotenen Textilien zum einmaligen Gebrauch sind keinesfalls mehr mit den graubraunen, papierartigen, kratzigen Materialen vergleichbar, die noch vor ein paar Jahren sehr verbreitet waren. Besonders was die Verarbeitung und die Optik betrifft, hat sich einiges getan.

 Sie werden überrascht sein!

Die Einwegtextilien von heute sind aus Vliesstoff hergestellt. Dieser dünne Stoff ist viel reißfester und auch schöner als Einwegprodukte aus Papier. Es handelt sich hierbei um einen Stoff, der nicht gewebt ist und sich deshalb sehr günstig herstellen lässt, im alltäglichen Gebrauch den traditionellen waschbaren Stoffen aber in nichts nachsteht. Das Material bietet sogar den Vorteil, dass es bei Bedarf zugeschnitten werden kann, ohne auszufransen. Die Einweghandtücher und Waschlappen aus Absorbtex®-Vliesstoff sind sogar noch saugfähiger als ihre Pendants aus Frottee und machen vom Trockenreiben, über’s Einwickeln, bis hin zum Auswringen alles mit.

Der Hauptunterschied besteht in der Lebensdauer der Produkte: Spannbettlaken und Bettwäsche aus Vliesstoff haben eine Nutzungsdauer von ein bis zwei Wochen. Als Unterbezüge können sie einen Monat oder noch länger verwendet werden.

Standard oder Luxus?

Abhängig von Ihren Ansprüchen und denen Ihrer Kunden, und natürlich auch vom Budget, können Sie zwischen zwei verschiedenen Materialqualitäten oder Modellen wählen. Oft hängt der Preis der Einwegprodukte auch von der Verpackung ab. Waschhandschuhe gibt es z.B. mit eingefasstem Rand in Einzelverpackungen eingeschweißt oder mit abgeschnittenem Rand im Zehnerpack.

Bei der Einwegbettwäsche liegt der Unterschied zwischen Standard und Luxus darin, dass bei den Luxus-Bezügen der Vliesstoff dicker ist und deshalb eine längere Nutzungsdauer hat. Ebenso bei den Friseurumhängen und Kimonos, bei denen dieser Unterschied sogar sichtbar wird: Die Standardmodelle sind in den helleren Farben leicht transparent, während die Luxusmodelle immer blickdicht sind.

Die Qual der Wahl

Vor allem der Verwendungsweck spielt eine ausschlaggebende Rolle bei der Wahl der Qualität: Wie lange soll das Material verwendet werden können? Ist aus hygienischen Gründen eine Einzelverpackung notwendig, oder soll das Produkt möglichst platzsparend gelagert und transportiert werden können? Besteht direkter Kontakt zwischen dem Körper des Kunden und des Materials? Kann man bei der Farbwahl Kompromisse eingehen? Wird der Qualitätsunterschied vom Kunden gar nicht wahrgenommen? Oder hat er, im Gegenteil, sogar großen Einfluss auf dessenWohlbefinden?

Sicherheit und Hygiene werden großgeschrieben

Wie auch immer Sie sich entscheiden, unangenehmes Kratzen, Gerüche oder Unverträglichkeiten brauchen Sie nicht zu befürchten: Einwegtextilien aus Vliesstoff fühlen sich, unabhängig von der Dichte des Materials, angenehm weich auf der Haut an und sind für Allergiker sehr gut geeignet. Unsere Modelle sind schlicht und funktional ohne überflüssigen Schnickschnack. So gibt es weder verschluckbare Kleinteile, die beim Gebrauch der Babyartikel eine Gefahr für das Kind darstellen könnten, noch störende Details bei der Arbeits- und Schutzkleidung. Bei der Verpackung der Einwegprodukte wird streng auf die Sauberkeit geachtet, um unseren Kunden eine einwandfreie Hygiene garantieren zu können.

Ob Stylist, Hotelier oder Arzt…bei Caractere finden Sie Einwegprodukte für jeden Zweck. Schauen Sie mal auf unsere Seite!

Leicht, platzsparend und hygienisch – Ein Traum für mobile Friseure

Zubehör für Heimfriseure

Viele Menschen können krankheitsbedingt oder aufgrund ihres Alters ihre Wohnung nicht verlassen und sind auf Heimfriseure angewiesen. Andere hingegen gönnen sich einfach gerne den Luxus, zu Hause vom Friseur ihres Vertrauens gestylt zu werden.

Damit das Haareschneiden zu Hause nicht zum Haareraufen wird, braucht ein mobiler Friseur die entsprechende Ausstattung. Schließlich soll der Kunde, der ein Mindestmaß an Hygiene erwartet und seine Wohnung sauber hinterlassen haben möchte, verwöhnt werden und sich auf den nächsten Besuch freuen können.

 

Einfacher, platzsparender Transport

Je mehr Kunden ein mobiler Friseur pro Tag hat und je weiter er fahren muss, um diese zu besuchen, desto weniger Zeit hat er meist für die Reinigung seiner Arbeitsausrüstung und desto umständlicher wird es mit dem Transport derselbigen. Um Berge feuchter Handtücher und Umhänge im Kofferraum zu vermeiden, gibt es innovative Einwegtextilien, die speziell an die Bedürfnisse mobiler Friseure angepasst sind.

Viele Heimfriseure nutzen beispielsweise sehr dünne, platzsparende Einweghandtücher, die aber trotzdem sehr saugfähig und reißfest sind. Diese praxiserprobten Handtücher müssen nicht den ganzen Tag herumgefahren werden, sondern können nach dem Gebrauch einfach entsorgt werden. Nicht ohne Grund wurde dieses Produkt mit dem HYGIENE GRAND PRIX der „Paris Mondial Coiffure Beauté Messe“ ausgezeichnet.

 

 

Mehr Hygiene und Sauberkeit am Arbeitsplatz

Damit der Kunde den Service in seinen eigenen vier Wänden genießen kann, muss schnell ein angemessener und hygienischer Arbeitsplatz geschaffen werden, der nach dem Haarschnitt genauso schnell wieder verschwindet. Am besten schützt man den Boden mit einem ausreichend großen Einmal-Teppich vor herabfallenden Haarstoppeln, um sich später unnötige Reinigungsarbeit zu ersparen.

Im Gegensatz zu Schutzmatten aus Plastik, zieht der Vliesstoff die Haare regelrecht an und die dünnen Fasern halten diese fest. Die Einwegmatte kann an den vier Ecken am Boden aufgeklebt werden und ist somit rutschsicher. Nach der Arbeit kann sie leicht wieder entfernt, zusammengerollt und mitsamt den Haaren entsorgt werden. So braucht der Kunde nicht befürchten, dass seine eigenen Haarstoppel, oder schlimmstenfalls noch die des Kunden davor, in seiner Wohnung herumfliegen.

Um seine Arbeitsutensilien sauber zu halten, bieten sich Desinfektionstücher oder auch ein Desinfektionsspray an, das in Gegenwart des Kunden verwendet wird und Vertrauen schafft. Möchte man die Scheren, Kämme und Bürsten allerdings schon vorher reinigen und desinfizieren, sollte man sie für den Transport steril verpacken und erst am Arbeitsplatz auspacken. Für diese Methode empfiehlt sich eine Verpackungsmaschine, mit der man die desinfizierten Werkzeuge in Sekundenschnelle eintüten kann.

 

Für den Kunden nur das Beste

Nachdem Arbeitsplatz und -werkzeuge so vorbildlich vorbereitet wurden, sollte man den Kunden nicht mit einem benutzten Friseurumhang enttäuschen, der nach dem penetranten Parfum der letzten drei Kundinnen riecht und am Kragen noch feucht ist. Mobile Friseure schätzen leichte Einweg-Umhänge oder auch optisch ansprechende Friseurkimonos zum einmaligen Gebrauch, die jedem Kunden individuell angeboten werden können.

Die Umhänge lassen sich hinten binden oder durch einen Klebeverschluss im Nacken anpassen und bedecken im Sitzen die Knie des Kunden. Die Kimonos gibt es neben der Standardvariante auch in einer LUXUS-Version und, wie auch die Umhänge, in vielen verschiedenen Farben.  Zum Haarefärben empfehlen wir für den Kunden zusätzlich den COLORTEX-Umhang, der die Kleidung absolut zuverlässig vor herabtropfender Farbe schützt und für den Friseur eine saugfähige Schürze mit Plastikbeschichtung.

Mehr Informationen zu unserem Zubehör für mobile Friseure finden Sie hier.