Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Wie Plantar Warzen und Fußpilz mit einfachen, eleganten und hygienischen Salon and Spa Slippern als Vorbeuge-Lösung zu vermeiden sind!

Was Sie vorbeugend gegen Viruswarzen tun können und wie Sie diese behandeln Plantar Warzen (Verruca plantaris) und Fußpilz (Trichophyton Fußpilz) sind zwei bösartige Infektionen, die von Zeit zu Zeit auf dem Boden von selbst den luxuriösesten Salons, Fitness-Centern und Spas auftreten.

Beide können zu Schmerzen, Juckreiz, Unbehagen und Peinlichkeit für ihre unfreiwilligen Gastgeber führen und können durchaus einige Zeit, von wenigen Tagen bis zu Monaten oder sogar Jahre dauern, wenn sie unbehandelt bleiben oder falsch behandelt werden.

Sobald Kunden mit diesen Krankheiten infiziert zu werden, kann das den Ruf eines Unternehmens ruinieren, vor allem in der heutigen Zeit der Mundpropaganda und Online-Kundenrezensionen.
Selbst wenn Ihr Salon sich an die höchsten Standards für Sauberkeit und Hygiene hält, Desinfektion Ihrer Böden kann auf täglicher Basis unmöglich sein und/oder sich als unwirksam bei der Verhinderung der Ausbreitung dieser heimtückischen Infektionen beweisen. Warum gefährden Sie Ihre Geschäft und riskieren Klagen, wenn ein paar einfache Schritte totaler Schutz bedeuten, sowohl für Ihre Kunden und Sie, gar nicht zu erwähnen die Leichtigkeit des Geistes, in dem Sie wissen, dass ein entspannter Tag in der Therme nicht ein Alptraum für Ihre Gäste werden muss.

Erstens, wenn Sie noch nie davon gehört oder einen Fall von Genitalwarzen selber hatten, können Sie sich glücklich schätzen! Die Warzen, die auch als gutartige epitheliale Tumore betrachtet werden, sind durch eine hoch ansteckende Form des humanen Papillomavirus verursacht, das sich leicht auf nassen Oberflächen, wie z. B. den Böden der Umkleideräume, Badewannen, Duschen, Pool-Decks, Spas, Salons, Whirlpools und andere Räume mit häufigen Kontakt mit Wasser und/oder hohen Fußverkehr ausbreitet. Es wird geschätzt, dass bis zu zehn Prozent der Bevölkerung im Allgemeinen mit den Warzen zu einem bestimmten Zeitpunkt infiziert sind. Dank der hohen Widerstandsfähigkeit und Ansteckungsgefahr des HPV, kann es viele Monate auf einer Oberfläche überleben, ohne die Notwendigkeit für einen Host, so dass es eine lästige Aufgabe ist es zu entdecken, vor allem in großen Salons oder solchen mit komplizierten Kachelauslagen, wo es sich schwer herausstellt (wenn nicht sogar unmöglich), zu reinigen.

Diese schmerzhaften Warzen übertragen unter der Hautoberfläche durch direkten Kontakt mit mikroskopischen Schnitt-und Schürfwunden, oft unsichtbar für das bloße Auge. Sie werden oft erst nach Wochen oder Monaten sichtbar, in der Regel an der Unterseite der Füße, so wie auf der Unterseite der Zehe oder Sole. Es kann zu Schmerzen, Juckreiz und Irritationen kommen, die immer tiefer in den Fuß dringen durch den Druck auf die Oberfläche des Fußes beim Gehen. Um die Warzen zu heilen, kann man Klebstoffe wie Klebeband, um sie regelrecht zu „ersticken“, oder verschiedene Säuren verwenden, um die oberste Schicht der Haut zu entfernen, oder Sie könne teure Laser-Behandlungen machen lassen.

In schweren Fällen, wenn sie unbehandelt bleiben, können die Warzen sich in Gruppen (Mosaik Warzen) ausbreiten und äußerst schmerzhaft werden, was eine chirurgische Entfernung durch flüssige Stickstoff Anwendung oder Verätzungen verlangt, und wobei das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert wird! Zu den Nebenwirkungen dieser Art von Behandlung gehören in der Regel Hinterlassen von Narben und manchmal Probleme beim Gehen. Studien haben gezeigt, dass selbst in leichten Fällen die Form der Behandlung keinen grossen Unterschied in der Zeit der Heilung macht. Deshalb ist die beste Medizin die Prävention, und laut Wikipedia,

Weil Plantarwarzen durch Berührung mit feuchter Gehoberflächen verbeitet werden, können sie verhindert werden, indem man in den öffentlichen Bereichen wie Duschen oder kommunalen Umkleideräume nicht barfuß geht (Tragen von Flip-Flops oder Sandalen hilft), keine Schuhe und Socken mit anderen austauscht, und direkten Kontakt mit Warzen auf anderen Teilen des Körpers oder auf anderen Menschen vermeidet. Menschen bauen Immunität mit dem Alter, und daher ist Infektion weniger häufig bei Erwachsenen als bei Kindern.

 Der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände empfiehlt sogar die folgenden Vorsichtsmaßnahmen zu nehmen:

  • decken Sie sie beim Schwimmen mit einem Pflaster ab,

  • tragen Sie Flip Flops bei der gemeinsamen Benutzung von Duschen,

  • und Sie sollten keine Handtücher teilen.

Von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände:

„Deshalb ist es wichtig, die Füße nach dem Baden sorgfältig abzutrocknen und Fußschweiß soweit möglich zu vermeiden. Grundsätzlich sollte man nur eigene Handtücher, Nagelfeilen oder Scheren benutzen und im Schwimmbad oder in der Sauna Badeschuhe tragen“.


Zweitens stellt Fußpilz andere, oft häufigere, aber zum Glück weniger schwerwiegende Probleme für Kunden, die häufig Betriebe mit nassen Oberflächen aufsuchen. Bekannt als Ringwurm des Fußes, ist Fußpilz in der Tat ein Pilz, der Skalierung, Schuppenbildung, Trockenheit und Juckreiz in dem infizierten Bereich verursachen kann, was wiederum oft das Ergebnis vom barfuß Gehen in feuchten oder nassen Bereichen ist. Es kann auch durch den Austausch von Handtüchern, Schuhen, Socken oder andere Schuhwerken übertragen werden, vor allem, wenn es nicht richtig gewaschen oder zwischen Benutzern desinfiziert wurde. Obwohl es sich in der Regel auf die Unterseite der Füße auswirkt, kann aber es auch über den ganzen Körper und auch an die Genitalien verteilt werden. Es ist eine opportunistische Erkrankung, das heisst es kann die Kreuz Infektion anderer Krankheiten bevorzugen, die dann orale Antibiotika zu lösen erfordern. Diejenigen mit empfindlichen Immunsystem können auch die sogenannte „ID Reaktion“ spüren, was sich mit Blasen bemerkbar macht, die den ganzen Körper bedecken. Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen und Narben können als Folge von Juckreiz auch unter den möglichen Symptomen gezählt werden.

Eine sorgfältige visuelle Kontrolle der Haut wird zeigen, ob eine solche Infektion Fußpilz oder eine ähnliche Hautkrankheit, wie Neurodermitis oder Schuppenflechte ist, und den entsprechenden Verlauf der Behandlung dafür. Anders als bei den berüchtigten Warzen, hat Fußpilz mehrere mögliche Heilungen. Erstens, weil die Pilze in feucht-warmen Gebieten gedeihen, ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Füße so trocken und kühl bleiben wie möglich. Etwa ein Drittel der Fälle wird sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen lösen.

Einweg Playa Flip Flip

Aktuelle Behandlungen wie Talkumpuder und Windeldermatitis Salben können auch angewendet werden, um die Wiederherstellung von leichten Fällen zu beschleunigen. Apotheken bieten auch eine Vielzahl von medizinischen Anti-Pilz-Cremes und orale Medikamente für extreme Fälle, aber auch hier warnen Ärzte wieder, dass die meisten Vorfälle sich mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen getroffen lösen. Natürliche Behandlungen wie Teebaumöl und Ajoen kann sich auch als nützlich erweisen, aber wenig Forschung ist in diesem Bereich bisher vorhanden.

Unabhängig von der Schwere der Plantar Warzen und des Fußpilz, die beste Behandlungsmethode ist natürlich Prävention. Daher stellen wir bei Caractère eine Vielzahl von Einweg-Pantoffel/Slippers her, um die Ausbreitung von Infektionen auf dem Boden von Salons, Saunen, Duschen, Umkleideräumen, Bädern, Pools, Whirlpools, Spas, usw. zu verhindern.

Für perfekte Hygiene und den ultimativen Schutz Ihrer Kundschaft (von Ihren Geschäfts Investitionen ganz zu schweigen), probieren Sie unsere Einweg und recyklebare Lösungen, und finden Sie heraus warum wir bei den luxuriösesten Hotels von Paris, der Welthauptstadt des Luxus, Designs und der Mode hoch im Gespräch sind.

Advertisements

Legionellose in Spas und Bädern

Was sind Legionellen und wo kommen sie vor?

Legionellose

Legionellen sind Bakterien, die natürlicherweise in unserer Umwelt zu Hause sind. Sie kommen beispielsweise im Grund-, Oberflächenwasser, Fließgewässern, feuchten Böden, Schlamm und Kompost vor.

Die Konzentration der Legionellen hängt vor allem von der Temperatur des Wassers ab. Im Warmwasser haben sie bei Temperaturen zwischen 25°C und 45°C optimale Vermehrungsbedingungen. Hier können unter ungünstigen Bedingungen hohe Legionellenzahlen erreicht werden. Oberhalb von 60° werden sie abgetötet. Insbesondere in den Warmwasser- systemen großer Gebäude, vor allem in alten, verzweigten, blind endenden, schlecht gewarteten oder nur zeitweise genutzten Warmwasserleitungen und –behältern kann es bei entsprechenden Wassertemperaturen , Stagnation (Wasserstau) und Ablagerungen im Rohrnetz zu einer bedenklichen Legionellenvermehrung kommen. In Wohnhäusern ist diese Gefahr sehr gering.

 

Risikobereiche für Ihre Mitglieder und Gäste

 

Ein Infektionsrisiko besteht insbesondere, wenn kleinste legionellen-haltige Wassertröpfchen (Aerosole) aufgenommen werden. Aerosole entstehen vor allem beim Duschen; in Whirlpools; in Einrichtungen von „Erlebnisbädern“ wie künstliche Wasserfälle, Fontänen, Rutschen, Prallduschen; an Zierbrunnen; das heisst überall dort, wo Wasser fein zerstäubt wird.

Bei Infektionen mit Legionellen beobachtet man zwei unterschiedliche Krankheitsbilder:

Die sogenannte Legionärskrankheit (die in 10 bis 15 Prozent der Fälle zum Tod führt) und das Pontiac-Fieber.

Gefährdet sind Menschen mit einer geringeren Immunsystem. Dazu gehören auch Schwangere, ältere Menschen und Raucher.

Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht nachgewiesen.

In öffentlichen Einrichtungen

Betreiber von Schwimmbädern, Krankenhäusern und Alten- und Altenpflegeheimen lassen Dusch- und Beckenwasser vorbeugend auf Legionellen untersuchen.

Für technische Beratung stehen Ihnen die Musterbetriebe des Installationshandwerks, für die gesundheitsbezogenen Fragen das Gesundheitsamt zur Verfügung.

Laut Hotel Magazin sind 15 bis 20 Prozent der Trinkwasser-Installationen in öffentlichen und gewerblichen Gebäuden in ganz Deutschland mit dem gefährlichen Bakterium Legionella belastet.

Was Sie beachten sollten

Am 13.Dezember hat das Bundesministerium für Gesundheit eine neue Trinkwasserverordnung verabschiedet und jedes Unternehmen mit öffentlichen Badeinrichtungen sollte diese sich genau anschauen.

http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Pressemitteilungen/2012/2012_04/121213_Verkuendung_geaenderte_Trinkwasserverordnung.pdf

 

Um eine Ausbreitung von Legionella in Ihrem Betrieb zu vermeiden, informieren sie sich hier:

Empfehlungen des Umweltbundesamtes für die Durchführung einer Gefährdungsanalyse gemäß Trinkwasserverordnung (76,1 KB, PDF)

  download

Wie wir Ihnen mit unseren Produkten helfen können Ihre Kunden zu schützen!

Schwarze Leih-Badeshorts

CARACTERE bietet Ihnen die beste Möglichkeit an, dieser unangenehmen Hygiene Unannehmlichkeit entgegen zu kommen.

Flip-Flop Playa Einweg

Unsere modernen Notfall Badeanzüge und Badehosen sind ideal für Ihr Spa oder Bad, und bieten eine gute und sichere Vorbeuge um die Bakterie nicht an Schwachstellen der Haut zu lassen. Diese günstige Badebekleidung ist sehr populär in deutschen Spas und Bädern offentlicher Einrichtungen.

 

Stellennachweise:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Legionellose

http://www.nlga.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=29698&article_id=102312&_psmand=20

http://www.tophotel.de/news/1216-staat-vernachlaessigt-aufklaerungspflicht-auch-hotels-immer-wieder-betroffen.html

 

 

NEU: Kopfhörerschoner in Schwarz, Frottee-Slipper nun auch bis Größe 48 und für Kinder und Einwegslips in Übergröße

Endlich ist es soweit: Nun gibt es unsere Kopfhörer- und Headsetschoner auch in Schwarz

Kopfhörerschoner aus Vliesstoff sind in Büros, Callcentern und in der Industrie und Luftfahrt schon weit verbreitet. Besonders dort, wo Headsets von mehreren Personen genutzt werden, sind die prakischen Bezüge unersetzlich. Da diese in Weiß auf schwarzen Kopfhörern oft sehr auffällig waren und als unästhetisch empfunden wurden, zögerten viele Unternehmen (z.B. Hotels für ihre Konferenzsäle oder Mediatheken) noch, sich diese hygienischen Einmal-Schoner anzuschaffen.

Große kulturelle Einrichtung gaben für Musicals, Opern und Theaterstücke oft Sonderbestellungen in Hautfarben oder Schwarz in Auftrag, die auf der Bühne so gut wie unsichtbar sind. Eine Investition, die sich aber nicht jeder leisten kann oder will. Darum haben wir die schwarzen Einweg-Kopfhörerbezüge nun in den drei gängigsten Größen in unser Sortiment aufgenommen.

Zuverlässig schützen diese Einwegbezüge die Kopfhörer vor Verschmutzungen und Abnutzung ohne dabei negativ aufzufallen und beispielsweise bei großen Events die Zuschauer zu irritieren. Dank eingenähtem Gummi halten sie gut auf den Hörermuscheln und haben dabei keinen Einfluss auf die Tonqualität. Die kleinsten Schoner sind auch zum Schutz von (runden) Headset-Mikrofonen geeigntet.

Die passende Größe für Ihre Headsets entnehmen Sie am besten der Tabelle auf unserer Homepage. Bei Unsicherheiten, was die Größe oder das Material betrifft, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir schicken Ihnen gerne ein Muster zu: info@caractere-paris.com; Telefon: 0800 717 81 81

Einwegslips und Einmal-Strings in Übergröße

Trotz unserer bereits großen Auswahl an Einwegunterhosen, forderten vor allem Abnehm- und Therapiezentren Modelle in Übergröße. Deshalb stellen wir nun Einwegslips für Männer mit noch weiterem Gummibund her, der bei Bedarf immer noch enger geknotet werden kann.

Für die Damen gibt es nun schwarze Einwegstrings aus saugfähigem Absorbtex-Vliesstoff. So müssen sich korpulentere Personen für Massagen oder medizinische Behandlungen nicht mehr in zu kleine Einwegslips zwängen, die in erster Linie für den Kosmetikbedarf entwickelt wurden.

Daneben gibt es weiterhin schwarze, blickdichte Klinikunterhosen für den einmaligen Gebrauch, sowie Einweg-Boxershorts. Wie alle unsere Einwegslips, sind auch die neuen Modelle in Einzelverpackungen eingeschweißt und erfüllen so höchste hygienische Ansprüche.

Unsere Einweg-Slipper: Große Auswahl – kleine Mengen

Unsere Frotteeslipper, die besonders in Hotels und Wellnesscentern gefragt sind, gibt es nun auch in extra-groß, d.h. bis einschließlich Schuhgröße 48. Ob als vorne offene Pantoletten oder geschlossene Pantoffeln, als Standard- oder Luxusmodell – nun können Sie zwischen drei verschiedenen Größen wählen (bis 43, bis 46 oder bis 48).

Auch für die kleinen Kunden haben wir was Neues im Sortiment. Kuschelig weiche Einwegpantoffeln aus Vliesstoff für Kinder. Die sind nicht nur wahnsinnig bequem, sondern dank gummierter Sohle auch rutschfest und passen an alle Kinderfüße bis einschließlich Schuhgröße 35.

Nun haben Sie die Wahl zwischen:

  • Vier verschiedenen Größen: bis 35, 43, 46 oder 48
  • Zwei verschiedenen Formen: Vorne offen oder geschlossen
  • Zwei Farben: Weiß oder Schwarz
  • Zwei Qualitäten: Standard oder Luxus
  • Ohne oder mit Logo

Damit Ihnen die Wahl nicht allzu schwer fällt, können Sie bei uns kleine Mengen, das heißt schon ab 20 Paar bestellen. Sollten Sie dann Ihren Favoriten gefunden haben, profitieren Sie schon ab einer Bestellung von fünf Packungen von unserem Mengenrabatt.

Alle neuen Produkte finden Sie auf unserer Homepage. Bei Fragen schreiben Sie uns eine E-Mail, oder rufen Sie uns an: info@caractere-paris.com; Telefon: 0800 717 81 81

Massage gefällig? (Fortsetzung)

 Was gibt es Schöneres nach einem stressigen Arbeitstag, als eine entspannende Massage? Egal ob man sich professionell in einem Massagestudio verwöhnen lässt oder sich lieber zu Hause seine eigene kleine Wellnessoase einrichtet: Man muss sich wohl fühlen, um die Massage richtig genießen zu können und dazu braucht man die passende Ausrüstung.

 Öl, Schlamm … und das passende Zubehör

 Je nach Art der Massage trägt der zu Verwöhnende entweder leichte Kleidung, einen Massageslip oder -String oder auch gar keine Kleidung. Im ersten Fall, z.B. bei Teilkörpermassagen, kann ein leichtes Shirt oder eine kurze Hose aus angenehmem, weichen Stoff getragen werden. Hier ist Einwegkleidung besonders gut geeignet, weil man sich erstens keine Gedanken über Flecken machen muss und zweitens sicher gehn kann, dass die Kleidung vorher von niemand anderem getragen wurde und hygienisch sauber ist.

Das selbe gilt auch für Massageslips und -Strings. Diese sind bei klassischen Ganzkörpermassagen mit Ölen und auch bei Wellnessbehandlungen mit Schlamm, Algen und anderen natürlichen Substanzen sehr praktisch. Diese Einwegunterwäsche passt einfach jedem: Sollte sie am Bund zu weit sein, kann man sie enger knoten. Für korpulentere Kunden haben wir Unterhosen in Übergröße und neu im Sortiment nun auch endllich Damenstrings in Übergröße (z.B. für Abnehmzentren). Ein weiterer Vorteil von Einwegtextilien: Die Einweg-Shorts können bei Bedarf einfach zugeschnitten werden.

Bei manchen Massagen müssen auch die Haare geschützt werden. Traditionell werden sie in ein Handtuch, das zu einem Turban gebunden wird, eingewickelt. Dafür eignen sich besonders elastische und reißfeste Tücher aus Vliesstoff, die nach der Massage einfach entsorgt werden können. Eine andere Möglichkeit sind atmungsaktive Haarnetze zum einmaligen Gebrauch oder auch wasserdichte Hauben.

Um die Substanzen besser einwirken lassen zu können, gibt es elastische Wickeltücher, die groß genug sind, um sich ganz darin einzuwickeln. Mit den speziell für Wärmemassagen entwickelten Steppdecken, kann man die positiven Effekte der Körperwärme voll und ganz ausnutzen. Hier eröffnen Einwegprodukte ganz neue Möglichkeiten, weil der günstige Anschaffungspreis es erlaubt, in Kombination mit Ölen und Kuren zu arbeiten, ohne an die Konsequenzen für das Material denken zu müssen.

Vor und nach der Massage

… ziehen Sie sich am besten eine leichte Wickeljacke über oder kuscheln sich in einen Einmalbademantel. Das ist Wellnessfeeling pur! Ebenfalls sehr beliebt sind leichte Einwegkimonos, die es in vielen verschiedenen Farben gibt. Damit Sie nicht ausrutschen, falls etwas Öl oder Lotion daneben gegangen sein sollte oder wenn der Boden unangehm kalt ist, haben wir für Sie gepolsterte und rutschfeste Frotteeslipper. Zum Duschen nach der Massage eignen sich Einmalwaschandschuhe und Badetücher.

Einwegtextilien sind besonders gut für mobile Masseure geeignet, weil sie sehr leicht und platzsparend sind.

 Für mehr Informationen zu unserem Massagezubehör für den einmaligen Gebrauch besuchen Sie unsere Homepage.

Einweg-Slipper, Frotteepantoffeln, Wellnesspantoletten und Badesandalen

Unsere Auswahl an praktischen Frotteeschuhen für Schönheitsinstitute, Massagestudios, Wellnesszentren, Hotels und alle anderen, die ihre Kunden gerne verwöhnen.

Wellness-Slipper Standard

Diese Einmal-Slipper sind nicht nur für Hotelaufenthalte gedacht, sondern auch für Spa-Anwendungen (Sauna oder Massagen etc.) und Kosmetikbehandlungen geeignet.

Die Einmalpantoffeln sind aus weichem, sehr leichtem Stoff hergestellt. Die Sohle ist aus stabilem, mit Stoff überzogenem Karton, an der Oberseite dünn gepolstert und an der Unterseite gummiert. Diese Wellnessschuhe sind also rutschfest, sollten aber dennoch nicht an allzu feuchten Orten, wie zum Beispiel in Schwimmbädern verwendet werden.

Vorne geschlossen bieten sie auch kleineren Füßen guten Halt.

Da die Einmal-Pantoffeln paarweise verpackt sind – es gibt jeweils einen rechten und einen linken Schuh- kann jedem einzelnen Kunden sein eigenes Paar und somit eine maximale Hygiene garantiert werden.

Das Standardmodell ist in der Farbe weiß und in zwei verschiedenen Größen erhältlich: Die kleineren bis Schuhgröße 43 und die größeren Einmalpantoffeln bis Schuhgröße 46.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Wellness-Slipper Standard offen

Diese in der Farbe weiß erhältlichen Einmalhausschuhe sind aus den selben Materialien wie die oben beschriebenen geschlossenen Einweg-Pantoffeln hergestellt: Sie sind anti-rutsch-beschichtet, gepolstert und nicht wasserfest. Vorne offen, passen sie sich besonders gröβeren Füβen leichter an. Die offenen Einweg-Slipper gibt es in klein, das heißt bis einschließlich Größe 43, und in groß, bis Schuhgröße 46.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Luxus-Pantoffel

Die Luxus-Version unserer Einweg-Pantoffeln unterscheidet sich qualitativ von dem einfachen Modell durch ihre dünne, rutschfeste Naturkautschuk-Sohle. Außerdem sind sie insgesamt stabiler gearbeitet: Sie sind aus weichem Frotteestoff hergestellt und verfügen über eine dickere Schaumstoffpolsterung. Diese Einmal-Wellnesshausschuhe bieten besonders anspruchsvollen Kunden entsprechenden Komfort. Die Einweghausschuhe können im Wellnessbereich, zum Beispiel zum Saunieren, getragen werden, sind allerdings nicht wasserfest.

Die Einweg- Luxuspantoffeln sind in den Farben weiß und schwarz, sowie in zwei verschiedenen Größen erhältlich: Die kleineren bis Schuhgröße 43 und die größeren Einmalpantoffeln bis Schuhgröße 46. Es gibt jeweils einen rechten und einen linken Pantoffel und jedes Paar ist einzeln verpackt.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Bestickter Wellness-Slipper offen

Aus weißem Frotteestoff hergestellt und mit gepolsterter Kautschuksohle, entspricht die Qualität dieser Einmalpantoffeln die der Luxus-Variante.

Sie sind vorne offen und es ist ein goldenen Emblem aufgestickt. Paarweise verpackt, gibt es auch hier einen rechten und einen linken Pantoffel.

Diese Einwegpantoffeln sind in zwei verschiedenen Größen erhältlich: Die kleineren bis Schuhgröße 43 und die größeren Einmalpantoffeln bis einschließlich Schuhgröße 46.

Ab einer Bestellung von 2000 Paaren, können sie Ihr Wunschlogo aufsticken lassen.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Badesandalen für Damen

Diese ultra-leichten Badeschuhe aus PVC sind rutschfest, wasserunempfindlich und deshalb für den playa-bleuGebrauch im Pool- und Wellnessbereich geeignet. Die Badesandalen können auch bei regelmäßigem Tragen ohne weiteres ein halbes Jahr, oder sogar länger, benutzt werden und, um hygienische Sicherheit zu gewährleisten, desinfiziert werden.

Die bequeme Sohle ist an die Fußform angepasst und der weiche Kunststoff der Badeschuhe federt Stöße ab.

Die Badesandalen können in den Schuhgrößen 36 bis 46, und in den Farbkombinationen weiß-lagunenblau oder weiß-anisgrün bestellt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.